MARGRIT SCHNEIDER
/

FREIBURG

 

Portrait Ölmalerei
Erinnerung an die Zukunft
Portrait Ölmalerei
Der Schlaf ist mein Wächter


Figurative Ölmalerei
Insichgehen und Aussersichsein


Abstrakte Ölmalerei
Im Wald




Ausstellung: 2. Februar-13. März 2018, Galerie Der Mixer, Frankfurt

ERINNERUNG AN DIE ZUKUNFT
Manchmal, ganz selten, ergeht es auch mir so: ich begegne, für einen Augenblick, einem jungen Menschen, in der U-Bahn, im Kaufhaus, vor dem Kino. Und plötzlich, sei es weil das Licht sich geändert hat, sei es, weil dessen Gesichtszüge für einen kleinen Moment verkrampfen oder entgleisen, sehe ich Züge darin, die erst in vielen Jahren zu Tage kommen sollen, Züge, die von Leid, Zorn, Enttäuschung, Ermüdung zeugen, wie ein geheimes Wissen um die eigene Zukunft, den schönen, glatten Kindergesichtern in ihrer Anmut eigentlich noch fremd, gleich einer dunklen Ahnung des kommenden Schicksals, flüchtig und ungreifbar, wie ein Traum.

In uns allen wirkt das Vergangene nach, doch in solchen Momenten scheint es, als wäre auch das Künftige gegenwärtig, all das, was uns angetan wird, und genauso das, was wir antun werden.

Keinem Photographen wird es gelingen, einen solchen Moment einzufangen, liegt das Geheimnis doch eher im Auge und in der Empathie des Betrachters. Doch in den siebzig Kinderportraits der Malerin MARGRIT SCHNEIDER sind diese Momente festgehalten, so scheint es mir zumindest. ERINNERUNGEN AN DIE ZUKUNFT sind es, das Ineinanderscheinen der Zeiten, das Jetzt, das Gestern und das Morgen, das in einem einzigen Hinsehen die langen Geschichten jedes einzelnen dieser Kinder zu erzählen vermag.                                                                                                                             Marc Günther

 

 

 © M. Schneider / 2017